Montag, 31. August 2015

Mein Urlaub | Mein Lesemonat August 2015

Haay :) <3,

da nähert sich doch schon wieder ein Monatsende. Da ich im Urlaub war, kam ich mit den Rezensionen nicht ganz hinterher, habe sie aber schon alle vorgeschrieben :) Heißt, es wird nach und nach eine ganze Menge auf meinem Blog zu finden sein. Es gab auch eine ganze Menge zu lesen, weil ich im Juli komplett auf Bücher verzichtet habe (also mir neue zu kaufen. Was ich gelesen habe könnt ihr hier nachschauen).

Angefangen habe ich mit Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover. Und ich muss sagen, ich habe am Anfang des Monats schon mein Highlight gefunden. Ich habe mich nach den ersten zwei Kapitel schon in dieses Buch verliebt. Mir gefällt daran, dass es nicht einfach nur – sie treffen sich, verlieben sich und am Ende haben sie sich kurz getrennt. Es ist viel mehr als das und mitzuerleben, was sie durchmachen, um an den Punkt zu kommen, wo sie zu ihrer Liebe stehen können, ist wirklich toll.

Da ich mir aus mehreren Reihen immer den ersten Teil besorgt habe, habe ich dann Together forever – total verliebt von Monica Murphy gelesen.
Am Anfang habe ich mich recht schwer getan, bin aber nach und nach in die Geschichte hereingekommen und sie hat mir schließlich gefallen. Aber es war auch ein hartes Stück, nach Weil ich Layken liebe gelesen zu werden :) Ein schwerer Stand würde ich sagen.

Da es natürlich nicht bei zwei Reihen geblieben ist, habe ich dann schließlich auch Driven – verführt von K.Bromberg angefangen.
Es ist bei meinen Favoriten direkt an zweiter Stelle gerutscht. Wenn man sich einmal auf die Geschichte eingelassen hat, macht es wirklich Spaß, das Buch beziehungsweise auch die ganze Reihe zu lesen. Mir hat es auf jeden Fall unglaublich viel Spaß gemacht.

Als nächstes kommt leider mein Flop des Monats, wenn auch die Idee für die Geschichte gar nicht mal so schlecht war. Das Buch war Forever in Love – Das Beste bist du von Cora Carmack.
Ich hatte mich durch Losing it von derselben Autorin in ihren Schreibstil verliebt und ihre Art zu schreiben. Diesen Stil finde ich auch hier, aber inhaltlich hat mich dieses Buch überhaupt nicht überzeugen können. Ich fand es sehr schade, weil ich meine Erwartungen wohl zu hoch gesetzt hatte. Trotzdem finde ich es gut, dass ich es gelesen habe.

Ein weiteres Buch was mich nicht ganz überzeugen konnte ist After Forever von Anna Todd.
Ich weiß, viele finden diesen Teil am besten der ganzen Reihe, aber ich bin da so geteilter Meinung. Einerseits hat man das Ende bekommen, was man sich für die Beiden gewünscht hat, aber das hat mir das Lesen nicht einfacher gemacht. Zumal man gewusst hat, dass es am Ende so kommen wird. Andererseits – um es mal in Worte zu fassen – fehlte mir die Spannung, die in den ersten drei Teilen immer präsent war. Durch die Hochs und Tiefs war man immer in der Geschichte, man wollte immer wissen, wie es jetzt weiter geht, irgendwie hat mir das im letzten Teil gefehlt. Trotzdem hatte ich dem Buch 3/5 Sterne gegeben, weil es trotzdem noch gut zu lesen ist.

Weil ich danach die ganze Zeit daran gedacht habe, wie es bei Rylee und Colton weitergeht, habe ich dann mit Driven – Begehrt & Driven – Geliebt von K.Bromberg weitergemacht.
Ich mag die Reihe unglaublich gerne und habe die Beiden gerne dabei begleitet, wie sie sich finden und zusammenbleiben können. Natürlich war es nicht immer einfach zwischen ihnen und das ist auch verständlich, aber sie haben das bekommen, was sie wirklich verdienen: Die große Liebe!

Nachdem ich dann Driven beendet hatte, habe ich dann auch endlich mit dem Buch weitergemacht, was mir wirklich am Herzen liegt. Weil ich Will liebe & Weil wir uns lieben von Colleen Hoover.
Der zweite Teil der Reihe konnte an den ersten anschließen, wenn es auch komisch war, aus Will´s Sicht zu lesen.Trotzdem hat es mir gefallen und Lust auf mehr gemacht. Da habe ich dann auch den dritten Teil gelesen, welcher zwar hilfreich war, um Will´s Gedanken und Entscheidungen des ersten Teils nachzuvollziehen, aber für den Verlauf der Geschichte überhaupt nicht gebraucht wurde. Besonders hat mir der Epilog gefallen, wo man etwas aus der Zukunft der Beiden erfährt. Hätte liebend gern ein wenig länger sein können. Ich habe es keineswegs bereut, den dritten Teil auch gekauft zu haben.

Um jetzt auch die Reihen fortzusetzen, habe ich auch Together forever – Zweite Chancen von Monica Murphy gekauft und dann begonnen.
Man musste erst mal wieder in die Geschichte hineinkommen. Der erste Teil hatte mich nach anfänglichen Schwierigkeiten fesseln können, was beim zweiten schlussendlich ausgeblieben ist. Ich fand es sehr schade, weil es mich nicht mehr richtig überzeugen konnte. Die Wut die Fable empfunden hatte, war plötzlich verschwunden, was ich gar nicht nachvollziehen konnte und bis auf den kleinen Höhepunkt am Schluss, war es nicht wirklich fesselnd. Schade eigentlich, dass es mich nicht überzeugen konnte.

Als nächstes Buch kommt ein Buch, was wohl manchen nicht überraschen wird – Grey – Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt von E L James.
Ich brauch wohl nicht viel zum Buch selber sagen. Zwischenzeitlich hatte ich den Gedanken, dass ich gleichzeitig ein anderes Buch lesen müsste, um der Welt von Christian Grey zu entkommen, aber in diesen Situationen, habe ich das Buch zur Seite gelegt und kurz danach ging es dann wieder einfacher. Ich weiß nicht, was solche Reaktionen ausgelöst hat. Vom Verlauf der Geschichte war es dem aus Anastasias Sicht identisch, aber seine Gedanken waren ein Tick extremer, was darauf zurückzuführen ist, weil er (aus der Sicht als teilnehmender Protagonist) mehr Erfahrung mit dem Spielzimmer hat und er sich andere Dinge überlegt, als Anastasia es getan hat.
Trotzdem fand ich das Buch gut, wenn auch kein absolutes Muss.

Eins meiner letzten Bücher in diesem Monat war dann Hero – Ein Mann zum verlieben von Samantha Young.
Durch das ganze Hin und her, ob sie jetzt weiter- oder zurückgehen wird eine Spannung erzeugt, die einen das Buch weiterlesen lässt. Man möchte unbedingt wissen, ob sie jetzt endlich richtig zusammen kommen, oder eben nicht.
Mich hat zwar die Vergangenheitsform etwas gestört, was aber nach und nach in den Hintergrund gerückt ist.

Das letzte Buch, was ich schon ausgelesen habe, ist Selection - Die Kronprinzessin von Kiera Cass.
Ich habe zu diesem Buch zwiespältige Gedanken. Einerseits hat mir das Buch gefallen, obwohl man sich erst mal an Eadlyn gewöhnen muss und andererseits gefällt mir nicht, dass sie zu etwas "gezwungen" wird, was sie eigentlich gar nicht möchte. Aber mir hat es gefallen, wie sich diese strenge Einstellung nach und nach verändert hat und das ist auch das, was mich irgendwann gefesselt hat.

Mein momentanes Currently Reading ist Hope forever von Colleen Hoover.
Ich habe noch keine richtige Meinung dazu, obwohl ich inzwischen schon die Hälfte gelesen habe. Es gefällt mir, auch wenn Dean Holder mehr Geheimnisse hat, als mir lieb ist.

Okay, das wars dann auch schon für diesen Monat :)
Lg Jeanne Dawn


PS: Da meine Neuzugänge auch gleichzeitig mein Lesemonat sind, denke ich nicht, es jetzt nochmal einzeln aufzuzählen zu müssen :S



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen