Sonntag, 6. September 2015

DURCH DIE AUGEN VON CHRISTIAN GREY | Rezension

Buch: Grey – Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt
Autorin: E L James
Verlag: Goldmann
Seitenanzahl: 634 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 14,99 €

Klappentext
DIE WELT VON FIFTY SHADES OF GREY AUF GANZ NEUE WEISE:
DURCH DIE AUGEN VON CHRISTIAN GREY
Erzählt in Christians eigenen Worten, erfüllt mit seinen Gedanken, Vorstellungen und Träumen zeigt E L James die Liebesgeschichte, die Millionen von Lesern auf der ganzen Welt in Bann geschlagen hat, aus völlig neuer Perspektive. (Quelle: Buchrücken von Grey – Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt)

Cover
Mit dem Auge ist zwar nicht viel abgebildet, aber es zeigt den geheimnisvollen, mächtigen Mann, der hinter dem Namen Christian Grey steht. Mir gefällt es.

Meine Meinung
Das Buch lässt sich schwer in Worte fassen. Alle, die dieses Buch lesen oder lesen wollen, werden die „Fifty Shades of Grey“-Reihe aus Anastasias Sicht gelesen haben und schon eine wage Vorstellung von Grey haben. So dachte ich zumindest, als ich damit angefangen habe. Es gab Gedankengänge von ihm, die mich wirklich erstaunt haben und ich nicht in Worte fassen kann, wie ich darüber denke. Zumal ich mir seine Gedanken an manchen Stellen nicht so extrem vorgestellt habe. Natürlich ist er so, wie er ist, als Ana ihn kennenlernt, aber man hat in Fifty Shades of Grey nur einen kleinen Einblick in das bekommen, wie Christian zu Anfang wirklich war. Trotzdem war es interessant zu erfahren, wie Christian in dieser oder anderen Situation gedacht hat und warum er so gehandelt hat.

Fazit

Mich hat es interessiert, zu erfahren, was Christian gedacht hat, aber es ist kein absolutes Muss, wem die Sicht von Anastasia gereicht hat. Wer auf diese Geschichten steht, wo man von beiden Seiten erfährt, was man gedacht und wieso man so gedacht hat, mag, dann ist es für diejenigen gemacht. Ich gebe dem Buch deswegen 4/5 Sternen, weil es interessant ist Christian anders kennenzulernen, aber es hat mich jetzt nicht so mitgerissen, dass ich es als Highlight bezeichnen würde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen