Donnerstag, 29. Oktober 2015

Doch das ist nie eingetreten | Rezension

Danke dem Bloggerportal und dem Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar :) Copyright beim Bloggerportal und dem Heyne Verlag.



Buch: The Wild Ones - Verlangen
Autorin: M. Leighton
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 304 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 8,99 €


Klappentext
Laney Holt ist eine Pfarrerstochter, ein braves Mädchen. Alles, was sie vom Leben wollte, war zu heiraten, Kinder zu bekommen und bis ans Ende ihrer Tage glücklich zu sein. Doch das ist nie eingetreten. Die beiden Menschen, die ihr am nächsten standen, haben sie im Stich gelassen, und Laneys Träume sind zerplatzt. Zurück bleibt eine Leere, die Laney mit nichts auszufüllen weiß – bis sie Jake Theopolis kennenlernt, einen lebensmüden Draufgänger, dem das Wort Womanizer auf die Stirn geschrieben steht. Sein neuester Rausch? Laney zu zeigen, dass es im Leben noch mehr gibt, als bloß das brave Mädchen zu sein – und Leidenschaft pur. (Quelle: amazon.de)

Cover
Das Cover zeigt an, wie stark die Leidenschaft zwischen Laney und Jake ist und das gefällt mir sehr gut, immerhin ist eine Verbindung zum Inhalt hergestellt. Aber auch zur ganzen Reihe ist es ähnlich aufgebaut, mit der orangenen Umrandung.

Protagonisten
Laney – Als Pfarrerstochter wächst man behütet auf. Sie wünscht sich ein Zuhause, einen Mann und Kinder. Aber mit diesem Wunsch ist sie auf die Nase gefallen. Sie möchte nun einen wilderen Weg einschlagen. Sie trifft Jake wieder. Eigentlich weiß sie, dass er nicht ihrem Wunsch entspricht, trotzdem möchte sie lieber bei ihm sein, als allein dazustehen. Sie lernt an sich eine Seite kennen, die es vorher nicht gab und ihr gefällt es.
Jake – Er hält sich selbst für einen Bad-Boy. Er glaubt, niemand kann ihn lieben und niemand wäre seiner Liebe sicher. Jeder, den er geliebt hat, ist gestorben. Er hat nur lockere Affären, damit es bloß nicht um Liebe geht. Aber dann trifft er Laney. Alles verändert sich. Trotzdem zieht er sich zurück, als er glaubt, er müsste es.

Meine Meinung
Ich habe dieses Buch gebraucht. Eine reine, gefühlvolle Liebesgeschichte. Wer zuvor ein Buch gelesen hat, ohne Happy End, für den ist dieses Buch auf jeden Fall etwas. Badboy und Goodgirl. Ein geliebtes Thema, was immer wieder aufgegriffen wird und mich interessiert solche Situationen sehr, da eigentlich in jedem Menschen ein Bad-Wesen steckt und man nur den Anreiz braucht, ihn loszulassen. Aber nicht jeder Bad-Boy ist wirklich schlecht und das wird hier wieder einmal ganz schön gezeigt. Jake glaubt aufgrund seiner Vergangenheit schlecht sein zu müssen, was aber nichts damit zu tun hat, dass er es wirklich wäre. Laney dagegen entflieht ihrer letzten braven Beziehung und möchte nun für eine Weile in die Welt der Bad-Boys. Aber sie verliebt sich recht schnell in Jake und weiß, dass Jake sie nicht an sich heranlassen wird.

Fazit

Schlussendlich ist das Buch für zwischendurch wirklich zu empfehlen. Es gibt eine Vergangenheit auf beiden Seiten, aber es zieht den Leser nicht mit herunter. Es freut einen eher, was aus den Protagonisten geworden ist. Ich kann dem Buch guten Herzens 5/5 Sternen geben, weil es mir wirklich Spaß gemacht hat, es zu lesen.

PS: Findest du meine Rezension ansprechend und möchtest dieses Buch auch lesen? Dann solltest du dir auch den ersten Teil dieser Reihe anschauen. Meine Rezension zum ersten Teil findest du hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen