Dienstag, 10. Mai 2016

Und die beiden stellen fest, dass sich Gegensätze durchaus anziehen können | Rezension

Buch: Forever in Love – Keine ist wie du
Autorin: Cora Carmack
Verlag: Lyx
Seitenanzahl: 384 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 9,99 €

Klappentext
Dylan hat eine Schwäche für hoffnungslose Fälle und engagiert sich deshalb in den verschiedensten Protestbewegungen. Bis sie auf einer Demonstration festgenommen wird und für ein paar Stunden im Gefängnis landet. Dort lernt sie Silas Moore kennen, der ganz eigene Probleme hat. Eigentlich ist Silas überhaupt nicht ihr Typ, und doch fasziniert er sie. Als Silas seine Position im Footballteam der Rusk University zu verlieren droht, bietet Dylan ihm ihre Hilfe an. Und die beiden stellen fest, dass sich Gegensätze durchaus anziehen können. (Quelle: amazon.de)

Cover
Ich habe mich total in dieses Cover verliebt. Ich kann mich kaum daran sattsehen und würde es am liebsten ins Regal stellen, sodass ich es die ganze Zeit betrachten kann.

Meine Meinung
So sehr ich das Cover mag, so widersprüchlich verhält es sich mit der Geschichte selber. Ich weiß gar nicht richtig, wie ich es beschreiben soll. Ich habe schon den ersten Teil mit Skepsis gelesen und war mir nicht sicher, ob ich den zweiten Teil überhaupt lesen möchte. Schlussendlich bin ich froh, dass ich es gelesen habe. Mir hat es dennoch gefallen, die Geschichte zwischen Dylan und Silas zu begleiten, obwohl ich anfangs nicht wirklich sagen konnte, was ich davon halten soll. Habe mich etwas abgemüht, was aber nicht an der Geschichte selber gelegen hat, sondern an meine Einstellung zu diesem Buch. Obwohl die Geschichte mit den beiden „abgeschlossen“ ist, kam es mir vor, als wären noch ein paar Fragen offen. Auch wenn ich weiß, dass es noch einen dritten Teil gibt, bezweifele ich, dass dort meine Fragen beantwortet werden.

Fazit

Leider kann ich dem zweiten Band der Forever in Love – Reihe „nur“ 4/5 Sternen geben. Obwohl es mich nicht wirklich richtig überzeugen konnte, fand ich die Geschichte zwischen den Protagonisten sehr spannend, weswegen ich es besser finde, als den ersten Band.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen