Dienstag, 21. Juni 2016

Er ist ein notorischer Bad Boy. Bis er mit ihr die Liebe entdeckt | Rezension

Buch: Jamaica Lane – Heimliche Liebe
Autorin: Samantha Young
Verlag: Ullstein Verlag
Seitenanzahl: 400 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 9,99 €

Klappentext
Er ist ein notorischer Bad Boy. Bis er mit ihr die Liebe entdeckt.
Olivia Holloway hat es satt, Single zu sein. Warum muss sie auch immer gleich Reißaus nehmen, wenn ein attraktiver Mann nur in ihre Nähe kommt? Die hübsche Amerikanerin ist notorisch schüchtern. Ihr bester Freund Nate Sawyer flirtet dagegen für sein Leben gern. Deshalb sagt er auch sofort zu, als Olivia ihn bittet, ihr Nachhilfe im Flirten zu geben. Zuerst ist es nur ein Spiel, leidenschaftlich und sexy. Dann merkt Olivia, dass da mehr ist. Viel mehr. Doch Nate ist kein Mann für feste Beziehungen. Und plötzlich steht alles in Frage: ihre Freundschaft, ihr Vertrauen, ihre Liebe. (Quelle: amazon.de)

Cover
Jedes Cover der Edinburgh Love Story ist Leidenschaftlich, stilvoll und geheimnisvoll. Also so auch dieses von Jamaica Lane. Es gefällt mir, wenn es auch nicht spektakulär ist. Es jetzt niemanden wirklich umhauen wird. Oder ich sehe das einfach anders, als andere.

Meine Meinung
Also ich muss ehrlich zugeben, zu Anfang habe ich keine genaue Vorstellung davon, worum es in diesem Buch geht. Man kannte Olivia noch nicht so genau, Nate war nur jemand, der ein Problem hat und sonst war es recht wenig, was wir über sie wussten. Gleichzeitig war schnell klar, dass in der Zeit, wo sie sich nun kennen, eine enge Freundschaft zwischen ihnen entstanden ist. Aber jetzt möchte sie lernen, selbstbewusster zu werden. Da ist Nate natürlich ihr Ansprechpartner, es wird nur ziemlich schnell mehr und die Anziehungskraft (die sie ehrlich gesagt nicht sehen) zwischen den Beiden ist nicht mehr zu leugnen. Aber Nate ist der festen Überzeugung, dass er keine Beziehung führen kann, keine haben will, während Olivia ihren Gefühlen erliegt und nichts dagegen tun kann. Dies führt natürlich zu Konflikten und Streitigkeiten, die Spannung in die Geschichte bringt. Trotz der Regeln der Freundschaft, gehen sie noch einen Schritt weiter, was nicht nur ihre Freundschaft bedroht, sondern auch die Gefühle, die beide widerwillig zu entwickeln scheinen.

Fazit

Auch diesem Band kann ich uneingeschränkt 5/5 Sternen geben, weil es genauso spannend, genauso leidenschaftlich, genauso aufregend ist, wie auch die ersten beiden Bände. Es macht Lust auf mehr und ich bin sehr gespannt, was mich in den nächsten Büchern erwartet. Dieses Buch ist sehr zu empfehlen, aber auch die vorherigen Bände sind vielleicht für euch einen Blick wert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen