Sonntag, 14. August 2016

... romantischen Dinnern, heißen Küssen und Versprechen für die Ewigkeit … | Rezension

Buch: Edinburgh Love Stories
Autorin: Samantha Young
Verlag: Ullstein Verlag
Seitenanzahl: 576 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 8,99 €

Klappentext
Fountain Bridge: Mehr als nur gute Freunde? Wie bei Ellie und Adam alles begann ... Castle Hill: Er will den letzten Schritt wagen, doch sie kriegt kalte Füße. Das große Finale für Joss und Braden ... King's Way: Unverbesserliche Romantikerin trifft auf hoffnungslosen Realisten. Die Love Story von Rain und Craig ... Valentine: Ein großartiger Valentinstag mit den anderen Bad Boys und Girls der Edinburgh Love Stories inklusive romantischen Dinnern, heißen Küssen und Versprechen für die Ewigkeit … (Quelle: amazon.de)

Cover
Ich bin ganz vernarrt in dieses Cover. Es ist recht schlicht gehalten mit den Gesichtern zweier Personen, aber mit dieser etwas dunklen Umrandung und sonst in weiß gehalten, gefällt es mir sehr gut.

Meine Meinung
Was habe ich für ein Glück. Ich habe von diesem Buch absolut nichts gewusst. Als ich es das erste Mal bei Instagram gesehen habe, dachte ich, es wäre die Englische Version und wäre bestimmt nicht auf deutsch. Dann habe ich mich aber mal umgeschaut und doch tatsächlich die deutsche Version gefunden. Alle vier E-Novellas zu der Edingburgh Love Stories Reihe. Zum Glück habe ich mir die E-Books noch nicht besorgt und konnte so alle Bücher in einem Buch vereinen, was mir richtig gut gefällt und mir erspart, auf dem E-Book-Reader zu lesen. Ich liebe Bücher einfach mehr. Aber nun zum Buch selber.
Ellie und Adams Geschichte: Mir hat es gefallen, dass sie es nicht wie einen Roman verfasst hat. Mir gefallen die Rückblicke auf die wichtigsten Momente zum Weg ihrer Beziehung. Mir hat es gereicht, um ihren Hintergrund vollständig zu verstehen und zu sehen, warum sie so oder so gehandelt hat. Selbst da hat Samantha Young für Überraschungen gesorgt, die mich immer wieder faszinieren.
Dann folgt der kleine aber feine Abschluss von Joss und Bradens Geschichte: Die Hochzeit und ihre Rückkehr. Mir hat dieser Einblick auch besonders gefallen, weil ich mir für Joss einen schönen „Abschluss“ gewünscht habe. Natürlich ist sie immer in den anderen Bändern vertreten, aber mal ehrlich, da bekommt man nicht so viel mit, wie wenn man ihre eigene Geschichte liest. Also war es ein schönes Bild, was man sich bei dieser Geschichte, vorstellen mag.
Das Valentinstags-E-Book war da auch ein schönes Erlebnis, auch wenn ich nicht gedacht hätte, dass manche Pärchen teilweise solche Probleme hatten. Hat mich überrascht, aber auch erleichtert, dass es nicht immer nur Friede-Freude-Eierkuchen gibt, nachdem sie wieder zusammen kommen.
Als letztes haben wir dann Craigs Geschichte und wie soll ich es anders sagen, als das sie mir gut gefallen hat. Dadurch das sie so kurz war, hat man natürlich nicht so viel Einblick in die Beziehung bekommen, aber es war schon interessant, wie es dazu gekommen ist, dass er alles stehen und liegen gelassen hat. Mir hat es gefallen.

Fazit

Ich kann diesem Buch nur 5/5 Sternen geben und wärmstens empfehlen. Wer natürlich die E-Books schon gekauft hat, wird dieses Buch nicht unbedingt brauchen, aber die Sammlung der Reihe ist dadurch natürlich perfekt. Also jedem seine eigene Entscheidung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen