Donnerstag, 29. September 2016

Lesezeichen selber machen | DIY #1

Haay :)

heute habe ich 4 DIYs für Lesezeichen, die wirklich schlicht und einfach sind. Vorab möchte ich euch meine Vorschau zu den vier Lesezeichen zeigen:


Jetzt wollen wir nicht lange um den heißen Brei herumreden und direkt mit dem ersten Lesezeichen beginnen.

1. Lesezeichen

Man braucht: Ein rechtecktiges Blatt Papier, eine Schere, Radiergummi, Stift und Geodreieck/Lineal, optional Washi-Tape
  1. Das Rechteck – welches die gewünschte Größe hat (Ich habe eine Breite von 5 cm und eine Länge von 10 cm gewählt)– der Länge nach Falten.
  2. Dann mit einem Stift die Hälfte noch mal der Länge nach halbieren (einen recht dünnen Strich, damit man ihn besser wieder wegradieren kann)
  3. Nun markierst du an der gefaltenen Kante alle 5 mm einen Punkt. Danach in einem gewünschten Winkel (ich habe 45 Grad gewählt) eine Linie zu der Linie nach Punkt 2. Dafür ist es vielleicht hilfreich, das Blatt aufzufalten. Am Ende genug Platz lassen, dass es nicht ausreißen kann. Beim letzten Strich einen Senkrechten Strich, sodass ein Dreieck entsteht.
  4. Danach das Blatt wieder zusammenfalten und die schrägen Linien mit einer Schere nachschneiden. Auch das Dreieck ausschneiden.
  5. Jetzt vorsichtig mit einem Radiergummi die Bleistiftlinien ausradieren.
  6. Das Papier so hinlegen, dass die Spitzen der „Laschen nach unten zeigen und das Dreieck oben zu sehen ist.
  7. Jede zweite Lasche (die unterste zuerst) nach oben falten.
  8. Mit ein bisschen Geschick müssten nun zwei Laschen sich überschneiden. Die nach oben zeigt liegt über der, die nach unten zeigt. Schiebe die obere Lasche unter die untere Lasche, so hält das Lesezeichen. Die Spitze der letzten nach oben zeigenden Lasche müsste dann im Dreieck verschwinden (Hoffe ich jetzt einfach mal :P War bei mir meistens immer so).
  9. Fertig. Optional: Mit Washi-Tape schmücken oder Formen schneiden, wie Wellen am Rand entlang.




2. Lesezeichen: Herz

Man Braucht: ein viereckiges Papier

Mithilfe der Bilder sollte es möglich sein, dieses Lesezeichen nachmachen zu können.












































3. Lesezeichen: Fähnchen

Man braucht: Zahnstocher/Schachlikspieß, und ein längliches Stück Papier




  1. Das Papier etwas Schräg unter den Zahnstocher legen. Sodass beim Umlegen des Papiers ein „Fähnchen“ entsteht.
  2. Dann die Seite, die man umgelegt hat, nach unten falten, sodass es unter der anderen Seite hindurchgeht.
  3. Dann über den Zahnstocher über die andere Seite legen.
  4. Den Zahnstocher vorsichtig umdrehen, sodass man die „Lasche erkennen kann, wodurch die Seite, die man zuvor auf die andere Seite gelegt hat, hindurch schieben muss. Sollte ganz einfach gehen.
  5. Es müsste jetzt wie ein Fähnchen aussehen.
  6. Optional: (Denke aber, es hält dann besser) Vorsichtig das Fähnchen abziehen, den Zahnstocher mit einem Klebstoff an der Stelle, wo das Fähnchen liegen soll, einreiben und das Fähnchen wieder draufschieben.
  7. Fertig.






  1. Lesezeichen

Man braucht: Ein rechtecktiges, dünnes Blatt Papier und Washi-Tape

  1. Das Papier ist für die Stabilität des Lesezeichens gedacht. Für mein Lesezeichen habe ich ein Stück Papier verwendet, welches schmaler als das Washi-Tape ist.
  2. Ich klebe von beiden Seiten Washi-Tape auf die Seiten und schneide überschüssige Längen weg. Sollten Klebestellen zu sehen sein, schneide ich sie auch weg.
  3. Fertig.

Also wenn ihr eins dieser Lesezeichen nachmacht, schickt mir doch gerne ein Foto bei Instagram unter dem Hashtag #JeanneDawnDIY , damit ich es finden kann :) Wünscht ihr euch weitere DIYs? Dann schreibt mir das natürlich auch gerne als Kommentar und natürlich auch Vorschläge!! Seid gnädig mit dem Video, ist nicht gut, ich weiß, aber es war noch nicht anders zu machen.

Also, bis dann :)
Lg Jeanne Dawn

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen