Sonntag, 22. Oktober 2017

Wieder sehr unmotiviert | Wochendurchblick #3

Haay :),
also ich muss ehrlich zugeben, dass es immer ein auf und ab ist, lesen für sich neu zu entdecken. Die letzten Tage waren wieder sehr aufwühlend für mich und das Lesen war dann doch wieder anders, als gedacht. Zudem ich wieder in einer tollen Phase stecke, wo ich nur müde bin. Yay. Toller Urlaub, wenn ich nicht wirklich zum Lesen komme :D




So, ich habe kein Buch ausgelesen, was ich euch letzte Woche in der Vorschau gezeigt habe. Eigentlich habe ich nur Sexy Dirty Touch angefangen, vielleicht 30 Seiten geschafft 🤔 Aber ich habe ein Reread beendet, nämlich Leopardenblut von Nalini Singh, was mir wieder viel Spaß gemacht hat, auch wenn ich keine richtige Lust auf Lesen hatte. Aber dafür habe ich wieder ein wenig an meinen Fanfictions geschrieben, was auch nicht so schlecht war. Mal schauen, wie es nun weiter geht. 
>> Leopardenblut | Nalini Singh


Was kann ich an meiner Vorschau denn verändern, wenn ich bis jetzt keins dieser Bücher gelesen habe? Eigentlich nichts. Also bleibt es dieses Mal dabei, vielleicht schaffe ich dann eins. Vielleicht ist Sexy Dirty Touch auch schon gelesen, wenn ihr das seht 🤔 Also ich bin gespannt, ob es endlich wieder bergauf geht.
>> Sexy Dirty Touch | Carly Phillips
>> Coldworth City | Mona Kasten
>> Harry Potter und der Gefangene von Askaban | J. K. Rowling
>> Harry Potter und der Feuerkelch | J. K. Rowling


Wie viele Bücher habt ihr diese Woche gelesen?
Lg Jeanne Dawn

Freitag, 20. Oktober 2017

Wilde Umarmung | Rezension







Buch: Wilde Umarmung
Autorin: Nalini Singh
Verlag: Lyx Verlag
Seitenanzahl: 465 Seiten
Form des Buches: e-Book | Buch
Preis: 8,99 € | 10,00 €
Erscheinungstermin: 29.September.2017






In einer Welt, in der Mediale alle Gefühle verbieten und Gestaltwandler um ihr nacktes Überleben kämpfen, herrschen Grausamkeit und Schönheit gleichermaßen. In einer Welt, in der Emotionen unterdrückt werden, und doch der Sturm der Leidenschaft im Inneren tobt, brennen die Feuer heiß, werden Tabus gebrochen und Grenzen überwunden - immer auf der Suche nach der einen wahren Liebe! 

Vier brandneue, heiße Geschichten aus der Feder der beliebtesten Romantic-Fantasy-Autorin Nalini Singh!  (Quelle: Amazon.de)

Ich bin ganz verliebt in die Cover dieser Bücherreihe. Und da bildet auch dieses Buch keine Ausnahme. Ich liebe die Gestaltung, wo die Gestaltwandler so vortrefflich abgebildet werden, und das nicht ohne ihre tierische Seite zu verbergen.

Ich werde hier nicht auf jede einzelne Teilgeschichte eingehen, weil das nur zu viel verraten würde. Aber was ich euch sagen kann, dass ich verliebt in die Geschichten bin. Wer die Reihe um die Gestaltwandler und Mediale kennt, wird die Geschichten der Zeiten zuordnen können, wie sie im Hauptstrang spielen. Die Geschichten können aber auch unabhängig zur Reihe gelesen werden.
Nalini Singh schafft mit ihrem Schreibstil eine Welt, die ich zu lieben lerne. Ihren Stil die Geschichte so rüberzubringen, dass man mit den Protagonisten mitfühlt. Das man denkt, man steht neben ihnen, was mir sehr gut gefällt.
Der Schreibstil hat sich meiner Meinung nach ziemlich gesteigert, wenn ich die Band 1 betrachte. Es hat aber immer noch ziemlich viel Leichtigkeit und Ausschmückung von Situationen, die mir unglaublich gut gefallen. Es ist alles intensiver.

Ich kann diesem Buch einfach nur 
/5 Sternen geben, weil ich es einfach toll finde. Sei es die Reihe, als auch dieses Buch allein betrachtet. Ich kann das Buch und damit auch die Reihe wärmstens empfehlen.

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Wird man zu alt für Fantictions? | FanfictionTalk #7

Haay :),

heute möchte ich mich damit beschäftigen, ob man irgendwann zu alt für Fanfictions wird, oder ob man es in jedem Alter macht. Dabei möchte ich auch aufgreifen, was auf mich in dieser Zeit zutrifft.

Vorweg: Ich kann niemanden vorschreiben, ob er Fanfictions schreibt oder nicht. Und das in jedem Alter. Ich kann nur sagen, wie ich es für mich selber sehe. Meine Fanfictions findet ihr hier.

Ich habe damals angefangen, weil ich die Geschichte um Edward und Bella noch nicht beenden wollte. Ich liebte deren Geschichte und spann mir darum herum eigene Geschichten. Ich nahm mir die Charaktere, veränderte die Gegebenheiten und schrieb mir die eigene Geschichte zusammen. Anfänglich waren die Geschichten total stumpf und sehr umspannend geschrieben. Es wurde immer besser und jetzt bin ich mit meinem Stil recht zufrieden. Aber man kann immer etwas verändern. Genauso, dass ich nur noch die Figuren nehme und sie menschlich mache. Dann spinne ich mir meine eigenen Geschichten. Das der aktuelle Stand.

Die letzten zwei Jahre möchte ich aber ganz von der Bis(s)-Welt weg, schaffe es aber nicht so richtig.  In meiner Wunschvorstellung, schreibe ich meine eigene Geschichte, schicke sie an einen Verlag und wie durch ein Wunder wird da was draus. Aber dennoch nur ein Traum. Es schreiben viele, dass ihnen meine Geschichte gefallen. Aber das ist nun mal nur die Geschichte selber und solange ich auf der Grundlage von der Bis(s)-Reihe schreibe, kann man nicht beurteilen, ob ich wirklich das Zeug habe, meine eigenen Geschichten zu schreiben. Wieso ich angefangen habe, habe ich oben schon erläutert und zudem habe ich einfach gerne geschrieben. Reicht das aus, um auch mehr daraus zu machen?

Aber um nun zur Ausgangsfrage zurück zu kommen. Kann man zu alt für Fanfictions werden? Also ich finde diese Frage sehr kritisch. Weil es gibt die, die damit zufrieden sind, ihre Geschichten um eine geliebte Buch- oder Filmreihe oder ähnliche Fanfictions drehen zu lassen und manche nutzen dieses Format um ihren Schreibstil zu verbessern.

-- Ein kleiner Einwand am Rande. Hier schreibe ich natürlich auch nochmal ganz anders, als wenn ich eine Fanfiction schreibe, denn bloggen und Geschichten schreiben sind für mich ganz unterschiedliche Dinge --

Anfänglich habe ich aus dem ersten Grund - aus Spaß an der Bis(s)-Reihe - geschrieben. Aber so länger ich schreibe, hat sich auch der Wunsch entwickelt, ein eigenes Buch, eine eigene Geschichte zu schreiben, die nur aus meinem Kopf entsteht. Bin ich aber deswegen zu alt für Fanfictions? Ich glaube nicht. Ich habe nur meine Interessen fürs Schreiben verlegt. Ich liebe es immer noch, nur zum Spaß zu schreiben, dass wird auch immer so bleiben, aber ich hätte gerne auch mehr aus diesem Hobby gemacht. Ob das irgendwann noch passieren wird, weiß ich nicht. Aber einen Traum sollte man nicht so einfach aufgeben, wenn du die Chance dazu hast.

Ich kann aber auch verstehen, wenn man irgendwann sagt, ich schreibe keine Fanfictions mehr, weil man sich nicht mehr damit identifizieren kann. Es ist einfach menschlich, dass man sich ändert und damit auch manche Hobbys in den Hintergrund rücken.

Ich habe immer Phasen, wo ich absolut keine Ideen für Fanfictions habe, oder ich keine Lust zum Schreiben habe. Aber dann sind die Phasen manchmal so schlimm, dass ich den ganzen Tag den Laptop auf dem Schoß habe und schreibe. Es ist immer unterschiedlich und das ist auch gut so.

Schlussendlich habe ich auch nach diesen Zeilen keine Antwort, weil es da keine Richtlinie gibt, wie lange man schreiben will oder ob man weiter schreibt.

Das wars dann auch wieder von mir. Bis zum nächsten FanfictionTalk :)
Bis Bald
Jeanne Dawn

Montag, 16. Oktober 2017

Scherben der Dunkelheit | Rezension

*gesponsertes Rezensionsexemplar*
Danke an das Bloggerportal.de Team und dem cbt Verlag für dieses Rezensionsexemplar :)



Buch: Scherben der Dunkelheit
Autorin: Gesa Schwartz
Verlag: cbt Verlag
Seitenanzahl: 588 Seiten
Form des Buches: Gebundene Ausgabe
Preis: 17,99 €
Erscheinungstermin: 25.September.2017






Poetisch, romantisch und betörend schön
Die sechzehnjährige Anouk verbringt die Ferien in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Kurz nach ihrer Ankunft gastiert der Dark Circus in der Nähe: ein geheimnisvoller Zirkus, der im Dorf für seine düsteren und besonderen Vorstellungen bekannt ist. Auch Anouk gerät schnell in seinen Bann und damit in einen Kosmos, den sie kaum für möglich hielt: Eine magische Welt öffnet sich vor ihr, in der sie den mysteriösen Zauberer Rhasgar kennenlernt. Doch der Dark Circus birgt mehr, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine Regeln im Dark Circus bis auf eine: Nichts ist, wie es scheint ... (Quelle: randomhouse.de)

Ich habe mich in das Cover des Buches verliebt sobald ich es gesehen habe. Der Titel passt schon mal zum Cover. Und nach dem Lesen kann ich auch sagen, dass es zum Inhalt gut passt, auch wenn ich am Anfang nicht daran glauben wollte.

So, nach 600 Seiten geballter Geschichte in Welten zwischen Dunkelheit und Liebe. Zwischen Zirkus und realer Welt. Bin ich irgendwo richtig geflasht und anderseits auch ein wenig genervt. 
Vorab, die Geschichte an sich hat mir sehr gefallen. Ich hatte ein wenig Angst vor diesem 600 Seiten Buch, da ich in einer Leseflaute steckte, aber nachdem mich das Buch gepackt hatte, habe ich es kaum aus den Händen gelegt und so habe ich zwei Tage endlich wieder am Stück gelesen.
Und nun kurz dazu, warum ich genervt war. Nach der zehnten Beschreibung, wie sie sich dort fühlt und wie die Augen des Zauberers aussieht, weiß ich es auch. Vielleicht bin ich ein wenig kleinlich, aber mir kam es so vor, als würde man viel zu häufig darüber reden. Was aber die Geschichte nicht weniger interessant für mich gemacht hat.
Oft dachte ich, jetzt zieht sich die Geschichte hin, weil sie doch gleich zu Ende sein müsste und es noch so viele Seiten hat, aber sie hat mich überrascht. Eine nicht vorhersehbare Geschichte gefällt mir richtig gut.
Der Schreibstil kann ganz schön anstrengend sein, weil so ausführlich beschrieben wird, was an sich nicht verkehrt ist, um sich besser in die Welt einzufinden, aber es kommt auch der Punkt, wo es zu viel ist.
Die Charaktere finde ich sehr interessant und ich habe sie sehr ins Herz geschlossen. 

Ich muss dem Buch einen Stern abziehen, weil es mich mit den ständigen Beschreibungen gestört hat, aber die Geschichte selber ist eine tolle Idee, die Umsetzung macht Spaß und hat mir viel Freude bereitet. Deswegen gebe ich dem Buch 
/5 Sternen, weil es eine sehr zu empfehlende Geschichte ist.


Danke an das Bloggerportal.de Team und dem cbt Verlag für dieses Rezensionsexemplar :)

Sonntag, 15. Oktober 2017

Hoffnung am Firmament | Wochendurchblick #2

Haay :),
Leider hatte ich es nicht geschafft, auch in der letzten Woche einen Rückblick zu machen, da ich wieder kaum zum lesen kam und nicht mal ein Buch beendet hatte :( Dafür aber heute, auch wenn es noch immer nicht so berauschend war :D




In meiner letzten Vorschau habe ich euch gesagt, dass ich The Mistake noch gelesen habe und beenden wollte. Das hat jetzt auch geklappt, yay. Wilde Umarmung war ein Buch, was ich geliebt habe. Sehr nach meinem Geschmack :). Dann habe ich eigentlich Feuer & Flut begonnen, aber ich muss ehrlich sagen. Zu diesem Zeitpunkt konnte es mich überhaupt nicht fesseln. Fazit, ich habe es leider abgebrochen und zusammen mit dem zweiten Band, welche ich zusammen mit The Mistake aus der Bücherei ausgeliehen habe, zurückgebracht. Vielleicht werde ich irgendwann einen neuen Versuch starten, aber momentan reizt es mich nicht mehr so sehr. Aber gleichzeitig hatte ich auch "So blau wie das funkelnde Meer" begonnen und schließlich beendet. Als letztes habe ich nun Scherben der Dunkelheit gelesen, was ich gerade beendet habe, bevor ich diese Zeilen begonnen habe.
>> The Mistake - Niemand ist perfekt
>> Wilde Umarmung
>> So blau wie das funkelnde Meer
>> Scherben der Dunkelheit


So, welche Bücher möchte ich nun in der nächsten Woche lesen. Am liebsten Coldworth City, weil ich mich darauf so freue. Aber ich habe auch noch ein Rezensionsexemplar, welches ich gerne lesen möchte. Also mal schauen. Und ich möchte endlich mit meinen Rereads der Harry Potter Reihe weitermachen. Auf dem Plan stehen Band 3 und Band 4. Ich glaube, mehr plane ich erst mal nicht, weil das ist schon dystopisch für mein Leseverhalten momentan :D
>> Sexy Dirty Touch | Carly Phillips
>> Coldworth City | Mona Kasten
>> Harry Potter und der Gefangene von Askaban | J. K. Rowling
>> Harry Potter und der Feuerkelch | J. K. Rowling


Wie viele Bücher habt ihr diese Woche gelesen?
Lg Jeanne Dawn

Freitag, 13. Oktober 2017

So blau wie das funkelnde Meer | Rezension

*gesponsertes Rezensionsexemplar* Danke an das Bloggerportal Team und dem Blanvalet Verlag für dieses Rezensionsexemplar

Buch: So blau wie das funkelnde Meer
Autorin: Kelly Rimmer
Verlag: Blanvalet
Seitenanzahl: 416 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 14,99 €
Erscheinungstermin: 13.Juni.2017

Sie haben die Liebe ihres Lebens gefunden – doch das Schicksal hatte andere Pläne.

Vor einem Jahr traf ich die Liebe meines Lebens. Für zwei Menschen, die nicht an die Liebe auf den ersten Blick glauben, kamen wir dem Ganzen doch sehr nah. Lilah McDonald, umwerfend schön, eigensinnig, stur und in vielen Dingen einfach so wundervoll, dass es Worte nicht beschreiben können. Sie half mir, ins Leben zurückzufinden. Meine Lilah, die mir so viel gab und doch ein Geheimnis vor mir hatte, denn sie wusste, dass mir die Wahrheit das Herz brechen würde. Mein Name ist Callum Roberts, und das ist unsere Geschichte. (Quelle: randomhouse.de)

Ich bin wirklich durch das Cover auf das Buch aufmerksam geworden. Die bunten Schnörkel, wellenartig um den Titel herum. Gefällt mir richtig gut, auch wenn es eher "kindischer" wirkt, was ein wenig einbüßt, wenn man die Geschichte kennt.

Ich konnte die Rezension nicht sofort schreiben, nachdem ich dieses Buch beendet habe. Das soll schon eine Menge sagen. Es hat mich aufgewühlt. Es hat mich mitgenommen.
Aber ich muss auch zugeben, dass ich anfänglich ein bisschen gebraucht habe. Ich konnte Lilah nicht richtig einschätzen. Sie war für einen Spruch gut, aber ich fragte mich jedes Mal, ob sie einfach abweisend ist, oder ob sie so Interesse zeigt. Auch der Protagonist Callum stellte sich die Frage hin und wieder. Man merkt ihm dadurch auch sehr stark an, wie unsicher er wirkt, aber Lilah hat ihm auch viel Raum für diese Ängste gegeben. Jetzt, nachdem ich das Buch beendet habe, kann ich es auch nachvollziehen, warum. 
Gleichzeitig verliebte ich mich in die Geschichte, je weiter ich fortschritt. Lilah wirkte auf mich nicht mehr so distanziert und abweisend, sondern immer mehr zu Callum hingezogen. Der Leser bekommt im Stil von Tagebucheinträgen mit, wie Lilah sich fühlt. Was mich anfänglich verwirrt, aber auch gefreut hat. 
Ich mag die Geschichte sehr gern und auch der Schreibstil war für mich sehr schön. Weder lange Sätze, noch hat die Autorin allzu lange um den heißen Brei herumgeredet, außer man nimmt Lilahs Geheimnis hinzu, aber ehrlicherweise macht genau das Neugierig. Sie schafft es, dass man bis zum Ende dabei bleibt. Man hofft auf so viel mehr für die Beiden. Bis in die letzte Zeile. Also mir gefällt die Geschichte. Es löst alle Gefühle in mir aus, und habe auch das eine oder andere Tränken verdrücken müssen.

Also ich sage immer, wenn ein Buch es schafft, mich zum "weinen" zu bringen, dann ist das Buch toll. Die Autorin schafft es, diese Gefühle hervorzurufen, die man braucht, um ein Buch wirklich toll zu finden.
Ich kann dem Buch eigentlich nur 
/5 Sternen geben.


Danke an das Bloggerportal.de Team und dem Blanvalet Verlag für dieses Rezensionsexemplar :)










































Mittwoch, 11. Oktober 2017

Argeneau - Reihe | Vorstellung #6

Haay :),

heute möchte ich euch heute eine Reihe vorstellen, die mich gerne abholt, nach Atlantis bringt, obwohl die Geschichte da überhaupt nicht spielt. 

Es handelt sich um die Argeneau-Reihe von Lynsay Sands.

Ich zeige euch das Cover und den Klappentext des ersten Teiles, weil ich möchte euch einmal nicht zuviel verraten mit den nachfolgenden Teilen und zweitens weil der Klappentext schon von Band 1 Bände spricht.
Klappentext 
Nach einer Nachtschicht im Leichenschauhaus erwacht Rachel Garrett zu ihrer Überraschung in fremder Umgebung und noch dazu vollkommen nackt! Ihr erster Gedanke ist, so schnell wie möglich das Weite zu suchen. Doch dann sieht sie den Mann ihrer Träume aus einem Sarg steigen, und der Blick in seinen silbernen Augen geht ihr sofort unter die Haut. Dreihundert Jahre lang ist der Vampir Etienne Argeneau Junggeselle gewesen. Die Entscheidung, die hübsche Rachel in eine Vampirin zu verwandeln, wird sein Leben verändern - auf immer und ewig! (Quelle: Amazon.de)

Am 15.September.2008 kam der erste Band - Klappentext oben - auf den Markt. Ich habe die Reihe erst später kennengelernt, aber daher konnte ich schon mehrere Bände gleichzeitig lesen. Am 25. August.2017 kam Band 24 "Frühstück mit Vampir" heraus, welches ich genauso verschlungen habe, wie Band 1. Im Februar folgt der nächste.

So, um noch etwas darüber zu erzählen, warum mich die Reihe so fasziniert. Wie soll ich es beschreiben. Bei vielen Autoren merkt man, wie sie sich verändern, verbessern. Lynsay Sands verbessert sich natürlich auch unglaublich. Aber ihre Geschichte entwickelt sich auch weiter. -Spoiler- Als Beispiel möchte ich die Geschichte mit den Lebensgefährten anführen. Nur ganz kurz versprochen. Im ersten Band ist es noch recht flach, wie die Lebensgefährten beschrieben werden (also die Dinge, die das Paar zu Lebensgefährten macht). So weiter die Bücher schreiten, so intensiver wird es. So stärker und ausgeprägter werden die Merkmale. Mir gefällt es richtig gut, da man halt die Veränderung mitverfolgen kann.

Wie bei vielen solcher langen Reihen, tauchen die Charaktere aus den früheren Bändern immer wieder auf, es wird ein riesiges Konstrukt aufgebaut, was zwischendurch mit Stammbäumen verdeutlicht wird. Dann werden Dinge aufgeklärt, die in vorherigen Bändern schon Fragen aufgeworfen hat, oder ein Handlungsstrang weitergeführt. Dennoch könnten die Geschichten unabhängig voneinander gelesen werden, aber für den richtigen Lesegenuss, sollte man schon alle Bände lesen.

Für mich ist und bleibt Lucian ("Ein Vampir für gewisse Stunden") einer meiner Lieblinge in dieser Reihe. Er ist so mürrisch, stur und einfach nur knallhart, was seinen Job angeht, aber in "seinem" Buch zeigt er auch die Seite, die man sich für ihn wünscht. Ich bin total verliebt in die Geschichte und ich lese sie immer wieder gerne. 

Für mich sind diese Bücher für schöne, leichte Lesestunden zu haben. Auch wenn ich in einer Leseflaute stecke oder es mir einfach schwer fällt zu lesen, nehme ich eins dieser Bücher in die Hand und versinke in diese Welt. Es ist einfach toll und ich kann die Reihe jedem wärmstens empfehlen.

Ich möchte hier nur kurz betonen, dass es meine subjektive Meinung ist und ich niemanden etwas aufdrängen möchte, aber schaut euch die Reihe doch einfach an und bildet euch eine eigene Meinung darüber. Würde mich freuen, wenn ihr mir mitteilen würdet, wie ihr die Reihe findet. 

Das wars aber erst mal wieder von mir. Viel Spaß bei der Reihe, wenn ihr euch sie anschaut.
Bis Bald
Jeanne Dawn



Montag, 9. Oktober 2017

The Mistake - Niemand ist perfekt | Rezension







Buch: The Mistake - Niemand ist perfekt
Autorin: Elle Kennedy
Verlag: Piper Verlag
Seitenanzahl: 368 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 10,00 €
Erscheinungstermin: 1. Dezember.2017






College-Eishockey-Star Logan ahnt nicht, dass er die richtige Frau am falschen Ort trifft, als er sich eines Nachts im Zimmer irrt und aus Versehen bei Grace im Bett landet. Das erste Kennenlernen verläuft dementsprechend verheerend. Trotzdem geht ihm dieses hübsche, scharfzüngige Mauerblümchen fortan nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwie muss er es schaffen, dass sie ihm eine zweite Chance gibt. Schade nur, dass Grace nicht vorhat, auf seine Annäherungsversuche einzugehen – wobei es ihr durchaus Spaß macht, diesem selbstverliebten Frauenheld dabei zuzusehen, wie er es immer wieder bei ihr versucht. (Quelle: Amazon.de)

Mir gefällt das Cover richtig gut. Es ist einfach so herrlich mit der Stimmung, die mit dem Bild hergestellt wird. Das die Vorstellung für die Protagonisten dem Leser freigestellt ist und nicht vorgegeben.

Am Anfang habe ich mich noch geärgert, weil die Geschichte anders verlief, als der Klappentext versprach, aber das hat sich im weiteren Verlauf der Geschichte rasch geändert und ich habe mich verliebt. Er ist in keiner einfachen Situation und ich empfinde fast Mitleid mit ihm, weil er sich nicht mal seinem besten Freund richtig anvertrauen kann, um vielleicht eine Lösung für seine Situation zu finden. Gleichzeitig sind sie trotzdem für ihn da, was mir richtig gut gefällt. Grace ist einfach so goldig in ihrer Art, was sie mir sehr sympathisch macht. Und zusammen sind sie einfach toll. Mir gefällt die Geschichte, dass sie nicht so vorhersehbar ist. Es war anders, aber nicht schlecht. Es war für mich richtig gut. Einerseits habe ich es verschlungen und andererseits wollte ich das Buch nicht beenden. Also ein wirklich tolles Buch.
Der Schreibstil von Elle Kennedy hat mich wieder in ihren Bann gezogen und habe die Geschichte verschlungen.

Weil ich eigentlich keine negativen Punkte anbringen kann, um dieses Buch zu beschreiben, kann ich dem Buch nur 
/5 Sternen. Ich liebe die Geschichte einfach.

Freitag, 6. Oktober 2017

Frühstück mit Vampir | Rezension







Buch: Frühstück mit Vampir
Autorin: Lynsay Sands
Verlag: Lyx
Seitenanzahl: 367 Seiten
Form des Buches: Buch | e-Book
Preis: 10,00 € | 8,99 €
Erscheinungstermin: 25.August.2017






Abigail Forsythe will ihr Leben neu ordnen. Da kommt ihr ein Trip nach Südamerika gerade recht. Doch als sie im Bauch ihres Flugzeugs einen eingesperrten Mann entdeckt (der auch noch nackt ist! Und ziemlich heiß!), wird das Chaos nur noch größer. Kurzentschlossen befreit Abigail den Fremden. Eine wilde Flucht beginnt, denn jetzt sind Tomasso Nottes Kidnapper auch hinter ihr her. Aber aller Gefahren zum Trotz: Jede gemeinsame Minute lässt das Prickeln zwischen ihnen immer heftiger werden …
"Lynsay Sands‘ Bücher machen einfach Spaß: sexy, unendlich lustig und bis oben hin gefüllt mit Abenteuern!" Library Journal (Quelle: Luebbe.de)

Also das Cover ist lustig gestaltet und gefällt mir richtig gut, besonders da es der ganzen Reihe ähnlich ist. Die Ananas mit der Sonnenbrille, gelber Hintergrund und die Schattenstadt, hat für mich das gewisse Etwas.

Ich liebe die Reihe von Lynsay Sands und es holt mich immer ab. Es ist witzig, es hat seinen eigenen Charme, wie die Geschichte der Vampire aufgebaut ist. Gleichzeitig, wie sie immer wieder damit konfrontiert werden zu erklären, was für Wesen sie eigentlich sind. Jeder reagiert anders, was die Reihe allein deswegen schon interessant macht. Hier ist das wieder komplett anders und ich musste so lachen, weil der Protagonist es komplett anders erwartet hätte. Ich liebe die Liebe fürs Detail, die Lynsay Sands in die Geschichte einbindet.
Ich mag auch an der Geschichte, dass die Bücher unabhängig voneinander gelesen werden können. Klar, auf einer Art bauen sie aufeinander auf, aber ich finde es jetzt nicht so tragisch, wenn man von Paaren aus den anderen Büchern hört. Aber für das ganze Erlebnis sollte man schon bei Band 1 anfangen. Die lohnen sich alle mal.
Um aber zu diesem Buch zurück zu kommen: Einerseits habe ich mich geärgert, weil es sich ein wenig hingezogen hat, aber schlussendlich habe ich es mir nur eingebildet, weil ich es selber in die Länge gezogen habe. Aber hatte ich mich einmal verliebt, so habe ich es verschlungen.
Wer ein Buch mit Witz und Ärger sucht, der sollte sich die Reihe auf jeden Fall mal anschauen. An Liebe fehlt es natürlich auch nicht.

Ich liebe diese Reihe und auch dieses Buch. Deswegen kann ich dem Buch auch nur 
/5 Sternen geben, weil ich es so toll finde. Ich kann es euch wärmstens empfehlen.

Mittwoch, 4. Oktober 2017

Trilogien | Top3Lists #9

Haay :)

heute habe ich mich für die Top3Lists für die Trilogien entschieden. Ich möchte euch damit aber drei Trilogien vorstellen und keine Ranking aufstellen, denn es gibt noch so viele mehr, die toll sind. Aber zwei der drei Trilogien, die ich ausgesucht habe, sind trotzdem sehr bekannt.


1. Viele kennen die Reihe und viele lieben sie ebenso innig.
Eine Zeitreisegeschichte, die sich um Gwendolyn und Gideon dreht. Schaut sie euch einfach mal an und sie wird euch gefallen.
Hier kommt ihr zum ersten Band.


2. Diese Reihe werdet ihr vielleicht weniger kennen, zumindest sehe ich sie seltener auf sozialen Medien. Die Tochter der Tryll - Trilogie handelt von Wendy, die unter Menschen aufgewachsen ist. Aber eigentlich ist sie eine Tryll und dazu auch noch besonders. Denn sie ist die Tochter der Königin der Trylls. Welche Abenteuer sie dadurch erlebt, werdet ihr natürlich selber herausfinden müssen. Aber ich habe die Reihe geliebt und werde sie demnächst bestimmt wieder lesen.
Hier kommt ihr zum ersten Band.

3. Also die Reihe ist dann wohl wieder bekannter. Diese Reihe war meine erste Reihe, die ich von Colleen Hoover gelesen habe und diese Bücher haben mich schon geflasht. Ich liebe diese Bücher und auch die anderen von Colleen Hoover.
Wie findet ihr die Bücher von Colleen Hoover? Hier kommt ihr zum ersten Band. Es gibt inzwischen ein neues Cover für die Bücher, aber ich persönlich finde die weißen Cover schöner.


Das wars dann auch wieder von mir. Teilt mir gerne eure Meinung mit. Wenn ihr Ideen für weitere Top3Lists habt, dann immer her damit. Oder wenn ihr Listen von mir sehen wollt, die euch interessieren, natürlich auch damit her damit :D
Bis Bald,
Jeanne Dawn

Montag, 2. Oktober 2017

Endlich bergauf?! | Lesemonat September 2017

Haay,

heute möchte ich euch die Bücher vorstellen, die ich im September gelesen habe :) Dabei ist es diesmal besser gelaufen, als im Monat zuvor.

Klappentext
Denvers Wide Receiver Cooper Lowry hat eine grandiose Karriere hinter sich. Dafür hat er schwer gearbeitet und sich keine Ablenkung gegönnt. Aber so langsam merkt Cooper, dass sein Körper die Schläge auf dem Football Feld nicht mehr so leicht wegsteckt. Nach einem besonders harten Match hilft nur noch der Gang in die Apotheke, wo ihm eine faszinierende, wunderschöne und leicht chaotische junge Frau hilft, das unterste Regalbrett zu erreichen. Cooper ist sich sicher, dass er diese Frau unbedingt wiedersehen muss. Und als sein Arzt ihm dann noch ein paar Tage Auszeit verschreibt, weiß Cooper genau, wo er hin will ... Whitney Reed steht kurz davor ihre Apfelplantage zu verlieren, die sie vor drei Jahren in Hotchkiss, Colorado, gekauft hat. Damals suchte sie nur einen Ort zum Unterkommen, fand stattdessen ein Zuhause. Nun könnte jederzeit der Gerichtsvollzieher an ihre Tür klopfen. Stattdessen tut das allerdings ein leicht mürrischer, aber wahnsinnig gutaussehender Football Spieler. Und vielleicht ist er genau das, was Whitney braucht, um endlich Wurzeln zu schlagen ... (Quelle: ullstein.de)
>> Ich habe mich eigentlich auf dieses Buch gefreut, aber es hat mich nicht so umgehauen, wie ich mir erhofft habe. Rezension


Klappentext
Peru, 1887. Das ganze Land redet nur von einem Mann – und seiner großen Entdeckung: Augusto Berns will die verlorene Stadt der Inka gefunden haben. Das Medienecho reicht von Lima bis London und New York. Doch wer ist der Mann, der vielleicht El Dorado entdeckt hat? Alles beginnt mit einem Jungen, der am Rhein Gold wäscht und sich in erträumten Welten verliert, der später in Berlin den glühend verehrten Alexander von Humboldt befragt, um bald darauf einen Entschluss zu fassen: Er, Berns, will die goldene Stadt finden. Berns wagt die Überfahrt nach Peru, wo er eher zufällig zum Helden im Spanisch-Südamerikanischen Krieg wird, dann als Ingenieur der Eisenbahn Mittel für seine Expedition sammelt. Mit dem Amerikaner Harry Singer besteigt er die Höhen der Anden und schlägt sich durch tiefsten Dschungel – um schließlich an einen Ort zu gelangen, der phantastischer ist als alles, was er sich je vorgestellt hat.
Erst seit kurzem weiß man, dass das sagenumwobene Machu Picchu in Peru von einem Deutschen entdeckt wurde. Sabrina Janesch hat sich auf die Spuren des vergessenen Entdeckers begeben und erzählt seine aufregende Geschichte. Ein Roman von großer literarischer Kraft, der uns in eine exotische Welt eintauchen lässt – und zeigt, was es bedeutet, für einen Traum zu leben. (Quelle: Amazon.de)
>> Mehr Erzählung als Abenteuer, aber wer eine Sachliche Erzählung für die Entdeckung der goldenen Stadt haben möchte, für den ist etwas :) Rezension



Klappentext
Und jetzt suchen wir einen schönen Namen für dein Guesthouse. Wie wäre es mit etwas, das mit dem Meer zu tun hat. Mermaid Cottage?", schlug Joanna vor. Wie elektrisiert richtete Kyla sich im Sand auf und sah über das golden leuchtende Meer. "Mermaid Cottage", sagte sie leise vor sich hin. "Mermaid Cottage."

Kyla will nach einer herben Enttäuschung von vorne anfangen und verwirklicht ihren Lebenstraum: Sie kauft ein Cottage an der irischen Küste, um daraus ein hübsches Guesthouse zu machen. Noch während der Renovierung taucht der erste Gast auf, der äußerst eigenbrötlerisch ist: Ryan will vormittags absolut nicht gestört werden und nachmittags verschwindet er Hals über Kopf. Die beiden geraten wegen des Renovierungschaos ständig aneinander. Doch eines Tages bittet er Kyla um einen Gefallen: Sie soll vor seiner im Sterben liegenden Großmutter seine Verlobte spielen. Und so bekommt Kyla die Chance, hinter Ryans Fassade zu blicken ...

Ein romantischer, sommerlicher Liebesroman und die perfekte Urlaubslektüre für Irlandfans. EBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert. (Quelle: Amazon.de)
>> Eine süße Geschichte, die mir richtig gut gefallen hat. Rezension



Klappentext
Eben noch verlief Josies Leben völlig normal. Doch plötzlich taucht Seth, ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen, auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit sei sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei steht ihr der impulsive Seth zur Seite. Doch bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt - (Quelle: Amazon.de)
>> Wegen diesem Hörbuch finde ich Hörbücher überhaupt nicht mehr schlimm. Ich liebe es. Rezension



Klappentext
Leigh lebt in der Angst ihr würden irgendwann die wichtigen und schönen Worte ausgehen. Umgeben vom Alltag und der ständigen Konfrontation leerer Worthüllen, beginnt sie selbst ihre besonderen Worte zu suchen. Sie füllt diese mit eigenen Geschichten, welche sie sonst nur in der Musik und in ihren Büchern findet. 
Erst als sie Emma, Elliott und Lou kennen lernt, scheinen Worte nicht nur eine Vorstellung zu sein, sondern eine Hymne auf das Leben. (Quelle: Amazon.de)
>> Eine Geschichte, die so manche Überraschung bereit hält. Rezension



Klappentext
Joss and Braden Carmichael sind glücklich verheiratet - doch was wäre, wenn sich die beiden nicht an jenem schicksalhaften Tag vor über zehn Jahren begegnet wären?   

Joss Carmichael ist erfolgreiche Autorin und lebt mit ihrem Mann Braden und ihren drei Kindern in der Dublin Street. Als sie gebeten wird, eine „Wäs-wäre-wenn-Geschichte“ über ihr Leben zu schreiben, muss sie sofort an den Tag denken, an dem sie Braden kennengelernt hat. Wo stünde sie jetzt, wenn sie ihn nie getroffen hätte? Das kann sich Joss kaum vorstellen. Sie ist sich sicher, dass es ihr Schicksal war, Braden früher oder später zu treffen. Aber was, wenn sie bei dieser Begegnung schon 30 und nicht erst 21 Jahre alt gewesen wäre? Vielleicht wäre sie selbst reifer gewesen und hätte vor der großen Liebe nicht solche Angst gehabt. Aber was, wenn Braden bereits von der Liebe enttäuscht worden wäre? Hätte er dann auch mit aller Kraft um sie gekämpft? Oder wäre ihre Liebe zum Scheitern verurteilt gewesen?  

Joss und Braden sind zurück – und dabei genauso leidenschaftlich, schlagfertig und sexy wie eh und je! Bestseller-Autorin Samantha Young hat eine zauberhafte Novella geschrieben, in der sie das beliebte Paar aus DUBLIN STREET einer alternativen Realität aussetzt. (Quelle: Amazon.de)
>> Bin so verliebt. Rezension



Klappentext
Packen Sie Ihren besten Hofknicks aus: Die Royals sind zurück!

Im britischen Königshaus läuten wieder die Hochzeitsglocken. Doch wer ist das glückliche Paar, dessen Verbindung die Monarchie in ihren Grundfesten erschüttern könnte? Die internationale Klatschpresse stürzt sich begierig auf den royalen Skandal, und dann kommen auch noch gefährliche Informationen über das Attentat auf Alexanders Vater ans Licht. Der Druck auf Alexander wächst – und sein Bedürfnis, Clara und seine Familie zu beschützen, wird zur erbarmungslosen Besessenheit. Kann ihre Liebe diese erneute Zerreißprobe bestehen? (Quelle: Amazon.de)
>> Ein Buch, was zwar gut zu lesen war, aber uns nicht wirklich viel weiter gebracht hat. Schade, wo es doch so viel versprach :( Rezension



Klappentext
Eine zerrüttete Welt, eine allmächtige Regentin und ein rebellisches junges Mädchen.

Die 17-jährige Skadi ist eine Ausersehene - dazu bestimmt, dem Königreich Kinder zu schenken. Eine Seuche löschte vor Jahrhunderten einen Großteil der Bevölkerung aus und machte fast alle überlebenden Frauen unfruchtbar. Maella, die Regentin, ließ die wenigen fruchtbaren Frauen in eine Burg bringen, wo sie seitdem im Luxus leben und für den Fortbestand des Reichs sorgen. Skadi aber will sich nicht einsperren lassen und flieht aus ihrem goldenen Käfig.

Verzweifelt irrt sie umher, bis sie zufällig auf den freundlichen Finn trifft. Ihm und seinen Gefährten, darunter der rätselhafte Jaro, schließt sie sich an und stellt dabei fest, dass auch in ihr mehr Magie steckt, als sie bisher überhaupt ahnte ...

Spannender zweiteiliger YA-Fantasyroman, gespickt mit Magie, Geheimnissen und großen Gefühlen. (Quelle: Amazon.de)
>> Oh Gott, ich habe mich verliebt in diese unglaublich tolle Geschichte. Ich kann nicht mal erklären, wieso. Aber schaut es euch an, wenn es am 10.Oktober auf den Markt kommt :) Rezension



Klappentext
Abigail Forsythe will ihr Leben neu ordnen. Da kommt ihr ein Trip nach Südamerika gerade recht. Doch als sie im Bauch ihres Flugzeugs einen eingesperrten Mann entdeckt (der auch noch nackt ist! Und ziemlich heiß!), wird das Chaos nur noch größer. Kurzentschlossen befreit Abigail den Fremden. Eine wilde Flucht beginnt, denn jetzt sind Tomasso Nottes Kidnapper auch hinter ihr her. Aber aller Gefahren zum Trotz: Jede gemeinsame Minute lässt das Prickeln zwischen ihnen immer heftiger werden ... (Quelle: Amazon.de)
>> Hab ein bisschen mehr erwartet, aber wie jedes Buch von Lynsay Sands, liebe ich ihre Bücher :) Rezension folgt am Montag.



Klappentext
Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet. Bald wird landesweit über seinen Tod berichtet; viele stempeln Khalil als Gangmitglied ab, andere gehen in seinem Namen auf die Straße. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck. Was geschah an jenem Abend wirklich? Die Einzige, die das beantworten kann, ist Starr. Doch ihre Antwort würde ihr Leben in Gefahr bringen... (Quelle: Amazon.de)
>> Eine Geschichte, die man gelesen haben sollte, aufgrund des Themas. Aber es ist schon speziell. Rezension



Klappentext
Glamouröse Partys, edle Pferde und heiße Nächte unterm Sternenhimmel – hier liegt der Schlüssel zum Glück ...

Antonia, die umwerfend schöne und uneheliche Tochter des berühmten Carlos Del Campo, war schon immer die Außenseiterin der Familie. Auch ihr großes Talent im Umgang mit Pferden half ihr bislang nicht, den Respekt des Del-Campo-Clans zu erlangen. Als sie den charmanten Lorenzo kennenlernt, findet sie endlich die Geborgenheit, die sie schon so lange sucht. Aber Antonias Vergangenheit bedroht ihr neugewonnenes Glück … (Quelle: Amazon.de)
>> Ein Abklatsch zu den ersten beiden Bänden. Schade, wo ich mich auf diese Geschichte so gefreut habe. Trotzdem ist es für eine Überraschung gut. Rezension


So das war mein Lesemonat. 11 Bücher, davon ein Hörbuch. Das meiste Ebooks, weswegen sie auch oben auf dem Bild nicht zu sehen sind. Also auf einen Lesereichen nächsten Monat.
Lg Jeanne Dawn