Dienstag, 7. Februar 2017

Als Vaughan Hewson in seine Heimatstadt zurückkehrt ... | Rezension

Buch: Crazy Sexy Love
Autorin: Kylie Scott
Verlag: Lyx Verlag
Seitenanzahl: 368 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 12,00 €

Klappentext
Als Vaughan Hewson in seine Heimatstadt zurückkehrt, ist er auf alles vorbereitet: nur nicht darauf, eine tränenüberströmte Braut in seiner Badewanne vorzufinden!
Ihr Name ist Lydia Green, und sie hat gerade erfahren, dass der Mann, dem sie an diesem Tag das Jawort geben wollte, schon seit einer ganzen Weile eine Affäre mit seinem besten Freund hat!
Um der Hochzeitsgesellschaft zu entkommen, ist Lydia Hals über Kopf geflüchtet, über den Gartenzaun und durch ein Fenster direkt in Vaughans Badezimmer. Vaughan kann die hübsche Fremde nicht ihrem Schicksal überlassen und nimmt sie bei sich auf. Dabei hat der Ex-Rockstar und Barbesitzer eigentlich seine ganz eigenen Probleme … (Quelle: amazon.de)

Cover
Sehr ausdrucksstark. Der nachdenklich wirkende Mann auf dem Cover, leicht durchschaubar. Dazu der Titel. Passend.

Meine Meinung
Die typische Liebesgeschichte, wo beide Protagonisten sich sicher sind, dass sie so schnell wie möglich weg wollen. Es fördert die Spannung, das Drama und auch die Zurückhaltung, die Lydia und Vaughan zueinander halten. Er ist nicht freiwillig wieder zuhause, während sie nur per Zufall in seinem Haus landet. Aber auch nicht ganz freiwillig. Man kann in jeder Zeile, die Kylie Scott schreibt, die Anziehung zwischen den Protagonisten lesen, aber sie kämpfen hartnäckig dagegen an. Sie wollen es sich lange nicht eingestehen, was einerseits anstrengend wirken kann und gleichzeitig richtig ist, wenn man bedenkt, dass sie vor ihrer eigenen Hochzeit geflohen ist, während Vaughen nicht plant, lange in der Stadt zu bleiben.
Beide haben gute Gründe, die Stadt verlassen zu wollen, aber auch jeden Tag, den sie zusammen verbringen, ändert sich ihre Meinung darüber, während er an den Plänen festhält.
Einen Kritikpunkt möchte ich aber doch preisgeben. Die Liebesgeschichte hat sich insgesamt dann doch recht schnell entwickelt. Die Handlung lief gerade mal über eine Woche. Für ein für immer und ewig kommt mir das doch recht schnell vor. Aber das soll nichts an meiner Meinung über diese rührende Geschichte ändern. Ich habe vielleicht etwas anderes erwartet, wenn man vom Hintergrund ausgeht, dass Vaughen ein Rockstar ist, aber warum sollte das Leben nicht einfach in eine andere Richtung gehen? Aber es hat mich positiv überrascht.

Fazit

Ich gebe dem Buch 4/5 Sternen, weil das Buch sehr rührend war. Habe zwar länger für das Buch gebraucht, als sonst, aber das liegt eher an mir, als an dem Buch. Eine Geschichte für zwischendurch ist es alle Mal und mir hat es sehr gut gefallen. Sehr zu empfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen