Samstag, 4. März 2017

Es ist die letzte Nacht | Rezension

Danke an den Goldmann Verlag und dem Bloggerportal für das Rezensionsexemplar. Copyright der Bilder beim Verlag.

Buch: Blackwell Lessons – Entfesselte Lust. Von Marc Blackwell erzählt
Autorin: S. Quinn
Verlag: Goldmann Verlag
Seitenanzahl: 160 Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 9,99 €

Klappentext
Es ist die letzte Nacht, die Hollywoodstar Marc Blackwell und seine Schauspielschülerin Sophia heimlich miteinander verbringen. Morgen wollen sie aller Welt ihre Liebe verkünden. Doch Marc ist innerlich aufgewühlt. Er weiß, dass die Papparazzi sich auf sie beide stürzen werden. Und er weiß auch, dass man seine dunkle Vergangenheit ans Licht zerren wird. Aus seiner Sicht erzählt Marc, wie aus ihm der selbstbewusste, disziplinierte Mann wurde, der stets die Kontrolle haben will. Und wie er erst mit Sophia die wahre Liebe erfuhr – eine Liebe, ebenso tief erfüllend wie zerbrechlich … (Quelle: amazon.de)


Cover
Die Schwarzen Ranken auf schwarzen Hintergrund sind gleichzeitig versteckt und weckt etwas besonderes. Die Schrift ineinander verschlungen, in weiß und hellblau gehalten. Sehr geschmackvoll und passend. Es ähnelt zwar überhaupt nicht der Devoted Reihe, obwohl es an diese Geschichte anschließt, aber gleichzeitig passt es, dass es nicht gleich ist.

Meine Meinung
Wolltet ihr schon mehr aus Marcs Vergangenheit – die vor Sophia – erfahren? Dann seid ihr bei dem Buch genau richtig. Natürlich kann man nicht erwarten bei 160 Seiten zu sehr ins Detail zu gehen, aber es gibt dir einen schönen Überblick darüber, wie er so geworden ist, wie er nun mal ist. Auch kleine Einblicke in die Anfangszeit der Beiden ist vorhanden.
Dabei habe ich mehrere Einblicke von Marc bekommen, die ich bis zu diesem Zeitpunkt nicht hatte und verstehe ihn nun viel mehr. Aber sowas sage ich oft, wenn man die Chance bekommt, aus der anderen Sicht zu lesen.
Der Schreibstil ist wie immer sehr flüssig und leicht zu lesen und mir hat es Spaß gemacht, seine Gedanken und Erzählungen zu „lauschen“.

Fazit

Ich gebe dem Buch 5/5 Sternen, weil es mir gefallen hat und als Zusatz Buch sehr interessant ist. Sehr zu empfehlen, für Devoted Fans, und auch für Neuanfänger, auch wenn ich empfehle vorher Devoted zu lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen