Rock Kiss - Bis der letzte Takt erklingt | Rezension

Buch: Rock Kiss – Bis der letzte Takt erklingt
Autorin: Nalini Singh
Verlag: Lyx Verlag
Seitenanzahl: Seiten
Form des Buches: Taschenbuch
Preis: 10,00 €

Klappentext
ALLES VON MIR FÜR DICH

Rockstar Abe Bellamy steht vor den Scherben seines Lebens. Nachdem seine kleine Schwester an Krebs gestorben ist, droht ihm alles zu entgleiten. Seiner Band schenkt er kaum noch Beachtung, und seine junge Frau Sara verlässt ihn. Erst da bemerkt Abe, dass er zu weit gegangen ist und dass er mit Sara den einzigen Menschen von sich gestoßen hat, der sein Herz tief im Inneren noch berühren konnte. Er setzt alles daran, sie zurückzugewinnen, auch wenn er weiß, dass er eine zweite Chance eigentlich nicht verdient hat – (Quelle: amazon.de)

Cover
Passend zu der Reihe und auch passend zum Buch selber. Gelber Hintergrund, Rockstar nach vorne gerückt. Gefällt mir sehr gut.

Meine Meinung
Ich war so gespannt auf dieses Buch. Sowohl Abe als auch Sarah hat man in den vorherigen Büchern kennengelernt. So unterschiedlich sie nach außen hin scheinen, ist es doch die Liebe, die beide verbindet.
Spoiler – Abe konnte die Liebe, die Sarah im schenkte einfach nicht annehmen. Er hat in der Ehe alles getan, um das zu zerstören, was er verdient hätte, wenn er denn wirklich wollte. Man hat in diesem Buch nun viel über die Vergangenheit der Beiden erfahren, die man in den vorherigen Bändern nicht gelesen hat, was aber auch verständlich ist. Sarah dagegen hatte unter Abe viel zu leiden, hat es aber aus Liebe lange Zeit ertragen. Irgendwann ging sie trotzdem, ließ sich scheiden und hat sich auf den Mann eingelassen, der ihr das Gefühl gab, wichtig zu sein. Wie man aber von den vorherigen Bändern weiß, hat auch dies sich geändert und da beginnt nun auch dieses Buch.
Abe ist ein anderer, Sarah ist eine andere, aber die Liebe ist immer noch so stark wie eh und je. Sarah wehrt sich aber dagegen, als Abe um sie wirbt und schließlich passiert etwas, was ihr mehr Angst macht, als alles zuvor. Aber auch hier ist Abe da und will ihr beistehen. Er kämpft mit allen Mitteln darum, dass sie ihm wieder zu vertrauen lernt.
Hier treffen wir auch auf die anderen Protagonisten der vorherigen Bänder und erleben deren Hochzeiten aus den Sichten von Abe und Sarah, was auch interessant war, mitzuerleben.
Genauso, dass alle Sarah in ihrer Mitte aufnehmen und sie auch zu mögen scheinen. Mir hat es richtig gefallen, in diese Welt einzutauchen.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Mir hat es gut gefallen.

Fazit

Ich gebe dem Buch 5/5 Sternen, weil es das Herz des Lesers mitnimmt und zeigt, dass die Liebe manchmal länger braucht. Ich kann das Buch empfehlen, wer auch vorher Nalini Singh mochte. Also ich lese jedes ihrer Bücher gerne immer wieder, so auch dieses.

Kommentare

Beliebte Posts