Mittwoch, 26. Juli 2017

Gilde der Jäger - Engelsherz | Rezension

Buch: Gilde der Jäger - Engelsherz
Autorin: Nalini Singh
Verlag: Lyx Verlag
Seitenanzahl: 561 Seiten
Form des Buches: E-Book | Taschenbuch
Preis: 8,99 € | 10,00 €

Klappentext
Die Welt der Engel und Vampire - geheimnisvoll und unwiderstehlich

Einer der gefährlichsten Erzengel der Welt ist verschwunden. Niemand weiß, ob Lijuan tot ist oder den Schlaf der Unsterblichen gewählt hat. Doch als ihr Territorium von einer wachsenden Menge blutrünstiger Vampire heimgesucht wird und zunehmend im Chaos versinkt, ruft der Engelsorden Luminata den Kader zusammen, um über das Schicksal des Gebiets zu beraten. Elena und Raphael reisen auf das Anwesen der Bruderschaft und kommen einem Geheimnis auf die Spur, das die Welt und Elenas Leben für immer verändern wird … (Quelle: amazon.de)

Cover
Das Cover passt perfekt zu den anderen Bänden der Reihe der Gilde der Jäger, was mir auch gut gefällt.

Meine Meinung
Die Geschichte an sich, ist sehr schön gewesen, denn wir treffen wieder Elena und Raphael. Die Geschichte für sich allein ist auch gut durchdacht und war auch interessant zu lesen. Zumal ein weiterer Teil von Elenas Vergangenheit aufgedeckt wird.
Aber ich muss ehrlich zugeben, dass als Reihe betrachtet, die aufeinander aufbaut, hat es die Geschichte nicht vorangebracht. Das bedeutet aber auch, dass es noch einen Teil geben wird, auch wenn es noch ein wenig dauert. Aber das fließt nicht in die Bewertung ein, denn es hat eigentlich nichts mit der Geschichte in diesem Buch zu tun :S
Mir hat die Geschichte gut gefallen. Wir lernen die Luminata kennen, die merkwürdig wirken, wenn man sie von außen betrachtet. Man weiß nicht, wer ein falsches Spiel spielt und wer freundlich ist und wer nur so tut. Aber das hat es auch interessant gemacht, dass sie nicht so durch scheinbar waren.
Der Schreibstil ist sehr einfach und mysteriös. Humorvoll, aber auch ernst, wenn es angebracht ist.

Fazit

Ich finde die Geschichte wieder sehr toll und es hat Spaß gemacht, sich darin zu vertiefen. Deswegen gebe ich dem Buch 5/5 Sternen. Ich kann die ganze Reihe empfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen